31.07.2014

Run-Klick-Klick-Ride

Bei der Pedalauswahl gibt es ja die, die ganz klassisch auf Körbchen schwören, jene, die sich eher mit der modernen Variante der Straps angefreundet haben und eben solche, die sich über das Klick-Geräusch freuen, wenn die Schuhe einrasten, um dann Gas zu geben. Zur letzteren gehöre ehrlich gesagt ich (ich sehe schon meinen Blog-Kollegen verständnislos den Kopf schütteln, der alte Körbchen-Fahrer).

Nur gibt es da ein großes, ein sehr, sehr großes ABER! Klickschuhe sind für gewöhnlich schlicht und ergreifend hässlich und einfach nicht für den Alltag zu gebrauchen. Will sagen, schnell Fahrrad fahren... arbeiten gehen... nach der Arbeit wieder fahren... Freunde treffen... wieder fahren... noch ein Termin... ab aufs Rad und zurück nach Hause. Das ist nichts für den traditionellen Klick-Schuh. Ich habe mir zwar vor längerem mal welche gekauft, diese sind auch nicht so spiegelglatt und man eiert beim Laufen auch nicht so fürchterlich rum, aber praktisch und komfortabel ist anders.

Ich habe gestern von Goldsprint Berlin meine Bestellung erhalten und damit eine tolle und gar nicht so teure Alternative gefunden. Ein halbhoher und in der Sohle ordentlich verstärkter Sneaker, dessen Sohle man aufschnibbeln kann, um ans Place-To-Be zu kommen, da wo man seine Klickies anschrauben kann.

Jetzt wird vermutlich jeder Kurierfahrer, der halbwegs Ahnung von seinem Job hat sagen: "Häh? Damit fahre ich doch schon seit Jahren!?!". Aber hey, bin ich Profi? Ich habe da nun mal etwas gebraucht und muss sagen, die Schuhe machen einfach Spaß. Welche Marke ihr euch kauft, bleibt natürlich euch überlassen. Ich für meinen Teil habe einfach auf den Preis geachtet und fand es gar nicht so schlecht NICHT mit einer total hippen Marke gebrandet worden zu sein.

EDIT:_____________________________________________
Aufgrund einer Nachfrage, die Cleats "verschwinden" ganz in der Sohle und stören beim Laufen nicht. Die Schuhe sind also absolut alltagstauglich.